Bundesverband Fahrzeugausstattung und Reitsportausrüstung e.V.

Fahrzeug Sattler

100 % Maßarbeit.
Bei Fahrzeugen und darüber hinaus.

Fahrzeugsattler liefern Maßarbeit in erstaunlich vielen Lebensbereichen. Ihr Handwerk ist fast überall gefragt: In Autos vom Oldtimer bis zum Neuwagen, in und an Lastwagen, auf Booten und in Flugzeugen, aber auch im Zuhause oder am Arbeitsplatz.
 

Fahrzeugsattler fertigen individuelle Sitzbezüge und Verkleidungen und beziehen hier auch Bodenbeläge und Himmelbespannungen mit ein.

Dabei überrascht die Vielfalt an verwendeten Materialien: Komponenten wie Leder, Gewebe, Holz, Kunststoffe, Microfasern und mehr werden kunstvoll miteinander verarbeitet. Auch Cabrioverdecke, Boots- und LKW-Planen werden vom Fahrzeugsattler gefertigt und montiert.
Im Wohnbereich kann der Fahrzeugsattler unter anderem Polstermöbel fertigen, überarbeiten und neu beziehen. Aber auch Sonnen-, Sicht- und Wetterschutzelemente werden von Fahrzeugsattlern fachgerecht hergestellt. So werden  beispielsweise Sonnensegel produziert und aufgebaut, wobei hier hauptsächlich hoch moderne, technische Gewebe zum Einsatz kommen.
Für die Industrie bietet der Fahrzeugsattler zweckmäßige und individuell geschneiderte Lösungen an. Dazu gehören zum Beispiel technische Leder- und Kunststoffartikel wie Faltenbälge oder Industrievorhänge. Dabei geht es in erster Linie um Speziallösungen, die durch Standardartikel nicht abgedeckt werden können.
Um den Arbeitsplatz zu optimieren, kann das entsprechende Büro mit einem computergerechten Sonnenschutz ausgestattet werden. Die Bürostühle wertet man etwa mit atmungsaktiven Polstern und Bezügen auf, während gleichzeitig Tagungs- und Konferenzräume mit Verdunklungsvorhängen ausgestattet werden können.
Bei all diesen Arbeiten geht es übrigens immer um mehr als „nur“ das reine Handwerk: Der Brandschutz, die Vorgaben des TÜV und andere Richtlinien sind immer mit zu berücksichtigen.
Auch in der Werbung sind Fahrzeugsattler tätig. Hier wirken in der Regel Spezialisten für die Planenkonfektion und erstellen  Werbebanner, beschriften sie und fügen auch Motive oder Bilder mit ein.
Man merkt: Der Fahrzeugsattler kann in fast jedem Lebensbereich produzieren und reparieren. Dieses vielseitige Handwerk bietet damit fast unerschöpfliche Einsatzmöglichkeiten.
Wer sich für das Handwerk des Fahrzeugsattlers entscheidet, erlernt alle für diesen Beruf wichtige Tätigkeiten wie zum Beispiel Näh-, Klebe- und Schweißtechniken, aber auch traditionelle und moderne Polstertechniken.
Dazu kommen viel Wissen rund um die zu verarbeitenden Materialien,  umfangreiche Kenntnisse in den Bereichen der Fahrzeugelektrik, Fahrzeugtechnik und mehr.
Jedes Einsatzgebiet dieses Berufes, erfordert handwerkliches Geschick, technisches Wissen und viel Können. Dabei ist neben großer Sorgfalt bei der Arbeit auch ein ausgeprägter Sinn für Formen, Farben und die Gestaltung notwendig.
Die Ausbildung dauert drei Jahre. Nach der Gesellenprüfung besteht die Möglichkeit, sich weiterzubilden, um schließlich den Berufsweg mit dem Meisterbrief zu vollenden.
Dabei sind Möglichkeiten des Aufstiegs in die Betriebsführung größerer Unternehmen durchaus gegeben. Auch in der Automobil- und Polstermöbelindustrie sind die Tätigkeiten eines Fahrzeugsattlers, beispielsweise in der Produktentwicklung, zunehmend gefragt.

Suche

BVFR Mitglied?

Anmeldung für BVFR Mitglieder



Zugangsdaten vergessen?

close

Mitglied werden

Registrieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen